Olivenöl Diät - So funktioniert Abnehmen mit Olivenöl

Oelea Olivenöl probieren

5-Sterne Olivenöl mild fruchtig.
5€ Rabatt* für die erste Bestellung. Einfach Newsletter abonnieren und Gutschein-Code erhalten.

Mit Olivenöl abnehmen? Auf den ersten Blick scheint eine Olivenöl Diät paradox, denn Olivenöl besteht zu 98% aus Fett.

Was steckt also hinter Artikeln wie »Olivenöl macht schlank« auf fitforfun.de oder »DIE GROSSE LIGHT-LÜGE! Studie zeigt: Fett macht fit – „light“ macht fett« der BILD-Zeitung?

Jochen Meyer, Apotheker und Mitgründer von Oelea Olivenöl, hat sich das Thema genauer angesehen. Der Hintergrund dieser Meldungen ist wissenschaftlich fundiert und hochinteressant für alle diejenigen, die Gewicht verlieren wollen.

Olivenöl Diät: Die Aromen von Olivenöl können beim Abnehmen helfen

So funktioniert Abnehmen wirklich

In der Theorie ist Abnehmen ganz einfach. Ausschlaggebend ist hauptsächlich die Kalorienbilanz. Sprich: Wer abnehmen möchte muss mehr Energie verbrauchen, als zu sich nehmen. Bewegung, maßvolles Essen und eine ausgewogene, gesunde Ernährung. Ende.

Diese vielzitierte Theorie macht das Abnehmen aber einfacher als es ist, denn Sie blendet einen wichtigen Teil aus, der in der Praxis entscheidend ist: Unsere Psyche.

Was macht uns satt? Der Kreislauf von Hunger, Essen und Sättigung

Die Hauptfrage ist nicht, «wie viel Nahrung nehmen wir zu uns?» sondern vielmehr «was macht uns eigentlich satt?». Wenn wir Nahrung zu uns nehmen, bekommt unser Gehirn Feedback. Vereinfacht sieht das so aus:

  • Unsere Geschmacksnerven melden: süß, sauer, salzig, bitter und umami (die hedonische Antwort)
  • Magen und Darm melden: leer, halbvoll, voll (die gastrointestinale Antwort)
  • Das Blut meldet: Blutzuckerspiegel zu hoch, ok, zu niedrig (die metabolische Antwort)

Mehr dazu bei Christian Doppler, Labor für Bioaktive Aromastoffe

Die entscheidende Frage: Was macht uns satt?

Herzhaft oder süß? Fettig oder würzig? Was sorgt dafür, dass sich ein Sättigungsgefühl einstellt. Was sagt uns das war genug? Ist es das reine Volumen von den was wir essen? Wohl kaum, denn sonst würde die allgemeine Erkenntnis «Nachtisch geht immer» nicht funktionieren.

Wissenschaftler des Labors für Bioaktive Aromastoffe am Institut für Ernährungsphysiologie und Physiologische Chemie der Universität Wien und eine Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Peter Schieberle am Lehrstuhl für Lebensmittelchemie der Technische Universität München haben sich die Zusammenhänge sehr genau angesehen und herausgefunden, dass nicht nur die Geschmacksnerven der Zunge eine Rolle spielen, sondern auch der Geruchssinn.

Es sind also auch die Aromen der Nahrung, die unser Sättigungsgefühl beeinflussen. Die Studien der Wissenschaftler kommen zu dem Ergebnis, dass die Verwendung Olivenöl (anstelle von anderen Ölen oder tierischen Fetten) günstige Auswirkungen auf eine Gewichtsreduktion und das Abnehmen haben, indem es unseren Heißhunger bremst bzw. hemmt.

Jetzt bestellen: Oelea Bio-Olivenöl nativ extra, mild fruchtig, handgeerntet in der 750ml Flasche oder im 5 Liter Kanister

Wie wurde die Studie durchgefhrt?

Die Studienteilnehmer bekamen drei Monate lang zusätzlich zu ihrer normalen Nahrung 500 Gramm Magerjoghurt mit jeweils einem der folgenden Speisefette:

  • Olivenöl
  • Rapsöl
  • Milchfett
  • Schweineschmalz

Das Ergebnis war verblüffend: "Den größten Sättigungseffekt hatte das Olivenöl", wird Prof. Peter Schieberle, der Direktor der Deutschen Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie, in dem Originalartikel zitiert.

Es sind also die speziellen Aromen von Olivenöl die schneller satt machen und für eine dauerhafte Sättigung sorgen. Außerdem wirken die Inhaltsstoffe des Olivenöls positiv auf den Blutzuckerspiegel.

Welches Olivenöl hilft beim Abnehmen?

Wer auf eine gute Figur achtet, sollte ein möglichst aromatisches Olivenöl verwenden, weil es eben die speziellen Aromen des Olivenöl sind, die sättigend wirken. Discounter-Olivenöle und Massenware aus dem Supermarkt sind häufig weniger aromatisch. Es muss auch nicht unbedingt ein bitteres oder scharfes Olivenöl sein. Wichtig scheinen die subtilen Aromen in der Nase.

Dieses Ergebnis können wir bei Oelea natürlich gerne unterschreiben. Denn genau dieser mild, fruchtige aromatische Geschmack ist es, wonach wir jedes Jahr unser erntefrisches Olivenöl aus der Mani auswählen.

Das Leben ist kurz um schlechtes Olivenöl zu verwenden. Oelea Olivenöl

Das könnte Sie auch interessieren

  • Rezept: Frische Fenchel-Pasta Spaghetti

    Rezept: Frische Fenchel-Pasta (Spaghetti oder Linguine)

    Schneller als dieses Fenchel-Pasta Rezept kommt man kaum zu einem Gourmet-Erlebnis! Fenchel glasig braten, Tomaten, Chili und Gewürze in die Pfanne geben. Übrigens ist Fenchel eine kalorienarme Alternative zu Pasta mit Garnelen. weiterlesen
  • Olivenöl Dichte - Bildquelle aaronamat / 123RF Lizenzfreie Bilder

    Olivenöl Dichte

    Olivenöl hat eine Dichte von 0,91 g/cm3 bei Normalbedingungen (Temperatur 20 °C, Druck 1013 mbar). Ein Liter Olivenöl wiegt somit 910 Gramm. weiterlesen
  • Olivenöl Analyse: Peroxidzahl - So wird Olivenöl ranzig

    Olivenöl Analyse: Peroxidzahl

    Die Peroxidzahl (POZ) sagt aus, ob das Olivenöl Luft-Oxidation ausgesetzt war. Bei Olivenöl nativ extra darf die Peroxidzahl maximal 20 mmol/kg betragen. weiterlesen
×
Ernte-Benachrichtigung und 5€-Gutschein erhalten