BIRD-Safe: Nachhaltige Olivenernte bei Oelea

Oelea Olivenöl probieren

5-Sterne Olivenöl mild fruchtig.
5 EURO Rabatt für die erste Bestellung. Einfach Newsletter abonnieren und Gutschein-Code erhalten.

Wussten Sie, dass bei der industriellen Olivenernte Millionen kleine Vögel sterben? Alleine in Spanien werden jedes Jahr 2,6 Millionen Tiere von automatischen Erntemaschinen eingesaugt und getötet. Um günstiges Olivenöl im Supermarkt anbieten zu können sind industrielle Maßstäbe nötig.

Nicht nur in Spanien, sondern auch in Portugal, Italien und Frankreich wo viele Zugvögel auf der Durchreise in Olivenbäumen übernachten, werden laut spektrum.de Oliven auf diese Weise geerntet.

TOP-Qualität beim Discounter?

Die Stiftung Warentest beurteilt die Qualität von Olivenöl mit standardisierten Methoden. Was so einer Prüfung entgeht, passiert hinter den Kulissen: Massenproduktion, der Einsatz industrieller Erntemaschinen auf riesigen Plantagen, das unnötige Leid und der Tod von Millionen Vögeln, Wasserknappheit durch künstliche Bewässerung..

Aber es geht auch anders. Kleine Olivenbauern rund um das Mittelmeer ernten Oliven traditionell noch in Handarbeit - nachhaltig und im Einklang mit der Natur.

Die Bilder haben wir Ende 2019 bei der Olivenernte in der Mani gefilmt. Eine atemberaubend schöne Region südlich der griechischen Oliven-Stadt Kalamata und bekannt für weltbestes Koroneiki Olivenöl. Die Landschaft ist geprägt durch unberührte Dörfer, romantisch eingebettet in Olivenhaine zwischen den wilden Hängen des bis zu 2.400 Metern hohen Taygetos Gebirges und dem Meer.

Geerntet wird in der Mani von Oktober bis Januar. Große Ernte-Maschinen und industrielle Oliven-Plantagen findet man in den unwegsamen Bergen der Mani nicht. Die Bauern ernten wie seit Jahrhunderten. Sie breiten Netze aus, auf denen die Oliven gesammelt werden. Die Oliven werden schonend und umweltfreundlich von den Zweigen getrennt. Dabei kommen beispielsweise elektrisch betriebene Rechen zum Einsatz.

BIRD-Safe: Nachhaltige Olivenernte bei Oelea Olivenöl

Gleichzeitig werden die Bäume gepflegt - die Äste werden mit Handsägen geschnitten. Die restlichen Oliven werden von den Zweigen abgeklopft. Mit großen Sieben werden Blätter und Äste entfernt. Dann werden die Oliven in Säcke gefüllt und zur Ölmühle gebracht.

So entsteht ein Olivenöl im Einklang mit der Natur.

In der Mani sucht Oelea Olivenöl jedes Jahr nach einem außergewöhnlichen Olivenöl, dem besten Olivenöl der Saison.

Unsere Auswahl Kriterien:

  • harmonisch mild-fruchtiger Geschmack mit allen Aromen der erntefrischen Olive
  • sortenreines Koroneiki-Olivenöl
  • einwandfreie Analysenergebnisse
  • nachhaltig biologisch erzeugt
  • fair gehandelt von kleinen Olivenbauern aus der Mani
Jetzt bestellen: Oelea Bio-Olivenöl nativ extra, mild fruchtig, handgeerntet in der 750ml Flasche oder im 5 Liter Kanister
Zuletzt aktualisiert am 13. Dezember 2020.

Hat ihnen unser Artikel gefallen? Bitte empfehlen Sie uns weiter:

Das könnte Sie auch interessieren

  • Verschiedene Reifegrade von Kalamata Oliven an einem Zweig

    Wie werden schwarze Oliven gefärbt?

    Auf die Frage wie schwarze Oliven zu ihrer Färbung kommen, gibt es zwei Antworten. Die erste lautet, natürlich durch Reifung, die zweite, künstlich durch Farbe. weiterlesen
  • Olivenöl Dichte - Bildquelle aaronamat / 123RF Lizenzfreie Bilder

    Olivenöl Dichte

    Olivenöl hat eine Dichte von 0,91 g/cm3 bei Normalbedingungen (Temperatur 20 °C, Druck 1013 mbar). Ein Liter Olivenöl wiegt somit 910 Gramm. weiterlesen
  • Gazpacho nach Oelea Rezept: Eine leckere kalte spanische Tomaten-Gemüsesuppe

    Tapas Rezept: Gazpacho Andaluz

    Frische Gazpacho mit reifen Tomaten, kühler Gurke, duftender Paprika, Zwiebel und Knoblauch, reichlich Olivenöl und wer mag mit einem Hauch Kreuzkümmel. weiterlesen
×
Ernte-Benachrichtigung und 5€-Gutschein erhalten