Sollten Sie Olivenöl im Kühlschrank lagern?

Jetzt testen! 5€-Probier-Gutschein für Ihre erste Bestellung

Probieren Sie mal ein richtig gutes Olivenöl. Fordern Sie jetzt unsere Ernte-Benachrichtigung mit Ihrem persönlichen 5€-Rabatt Gutschein für Ihre erste OELEA-Bestellung per E-Mail an.

Antwort:

Olivenöl muss nicht, kann aber im Kühlschrank gelagert werden. Auch bei Zimmertemperatur ist Olivenöl meist viele Monate oder sogar Jahre haltbar. Wichtig ist: Lagern Sie Ihr Olivenöl in einer verschlossenen dunklen Flasche (vor Licht und Sauerstoff geschützt), in der Speisekammer oder auch im Küchenschrank.

Auch wenn sich Olivenöl vielleicht etwas länger im Kühlschrank hält, ein gutes Olivenöl sollte wie ein guter Rotwein bei Zimmertemperatur bereitstehen. Denn bei Zimmertemperatur wirken die Aromen deutlich stärker. Gerade wenn Sie Salate verfeinern, oder das Olivenöl einfach mit Brot verzehren macht die Temperatur einen Unterschied im Geschmack.

Ein weiterer, aber eher kosmetischer Grund: Im Kühlschrank wird gerade gutes Olivenöl schnell trüb und flockig. Das ist nicht schädlich und die Trübung verschwindet beim Aufwärmen wieder, aber die Frage ob ein solches Olivenöl schlecht ist, ist eine der am häufigsten gestellten Fragen.

Weitere Fragen

Interessantes zum Thema Olivenöl

  • Verschiedene Reifegrade von Kalamata Oliven an einem Zweig

    Wie werden schwarze Oliven gefärbt?

    Auf die Frage wie schwarze Oliven zu ihrer Färbung kommen, gibt es zwei Antworten. Die erste lautet, natürlich durch Reifung, die zweite, künstlich durch Farbe. weiterlesen
  • Online kaufen: Bei Oelea Olivenöl bestellen Sie versandkostenfrei

    Warum Oelea Olivenöl?

    Die Gründer von Oelea Olivenöl importieren erntefrisches griechisches Bio-Olivenöl von allerhöchster Qualität ausschließlich von ausgesuchten Ölmühlen. weiterlesen
  • Gazpacho nach Oelea Rezept: Eine leckere kalte spanische Tomaten-Gemüsesuppe

    Tapas Rezept: Gazpacho Andaluz

    Frische Gazpacho mit reifen Tomaten, kühler Gurke, duftender Paprika, Zwiebel und Knoblauch, reichlich Olivenöl und wer mag mit einem Hauch Kreuzkümmel. weiterlesen
s