Rezept: Lahmacun (türkische Pizza)

5€-Rabatt Gutschein & Ernte-Benachrichtigung anfordern

Fordern Sie jetzt einen persönlichen 5€-Rabatt Gutschein für Ihre erste OELEA-Bestellung per E-Mail an. Wir benachrichtigen Sie außerdem im Frühjahr sobald unser erntefrisches Olivenöl eintrifft.

Lahmacun (türkische Pizza)
Aussprache Lahmacun:

Lahmacun (Aussprache: la(ch)-MA-dschun, mit Betonung auf der 2. Silbe, wobei das h als schwaches ch gesprochen wird, siehe Hörbeispiel) kommt aus dem Altaramäischen und bedeutet soviel wie „Fleisch mit Teig“.

Lahmacun ist ein leckeres Fladenbrot mit einer würzigen Mischung aus Hackfleisch, Zwiebeln, Tomaten und Olivenöl. Es eignet sich hervorragend als Hauptspeise mit Salat oder als Snack. Serviert wird Lahmacun traditionell mit glatter Petersilie, Zwiebelstückchen und einem Zitronenviertel.

Wahrscheinlich wurde Lahmacun von den Assyrern (im heutigen Irak) erfunden und von griechischen Kaufleuten zuerst nach Griechenland gebracht, bevor es von vielen Kulturen im nahen Osten übernommen wurde. Lahmacun ist auch unter dem Namen türkische Pizza bekannt.

Am besten gelingt Lahmacun im gut vorgeheitzten Backofen (250 °C, Blech mit vorheitzen!) auf einem mit Mehl bestäubten Backpapier. TIPP: Noch besser ist ein Ofenstein. Das ist eine eine 2-3 cm Ton- oder Granitplatte. Der Ofenstein speichert so viel Hitze, dass der Teig besonders knusprig wird.

Für 2 Personen benötigen Sie

Für den Teig:

200 gWeizenmehl (Typ 405)
100 mllauwarmes Wasser
⅓ Würfelfrische Hefe (ca. 15 g)
1-2 ELOlivenöl
½ TLZucker
½ bis 1 TLSalz

Für den Belag:

200 gHackfleisch (Rind oder Lamm)
2Knoblauchzehen
1mittelgroße Zwiebel
50 gButter
3-4 ELOlivenöl
2-3 ELTomatenmark
Salz, Pfeffer, Chili, Paprika
½ Msp.Kreuzkümmel
1 ELgetrocknete Minze
1 Bundfrische glatte Petersilie
1frische Zitrone

Zubereitung Teig

  1. Die frische Hefe mit einem halben Teelöffel Zucker in 100 ml lauwarmen Wasser auflösen, umrühren und 15 Minuten stehen lassen bis das Wasser leicht schäumt.
  2. Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte mit den Fingern eindrücken. Nun erst einen ½ TL Salz und dann ca. ¾ ml des Wassers mit der Hefe hinzugeben. Mit den Händen oder einem Mixer zu einem glatten Teig verkneten. Beim Rühren langsam Olivenöl und bei Bedarf restliches Wasser zugeben. Wichtig ist, dass der Teig nicht zu feucht und lange genug geknetet wird. Den Teig zwischendurch probieren und gegebenen Falls mit Salz nachwürzen.
  3. Den Teig für ca. 1 Stunde mit einem feuchten Tuch bedeckt im Kühlschrank aufgehen lassen.

Zubereitung Belag

  1. Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und gehackte Zwiebeln mit Knoblauch kurz anschwitzen.
  2. Rohes Hackfleisch (Rind oder Lamm) in eine Schüssel geben und die angeschwitzten Zwiebeln unterrühren. Tomatenmark hinzugeben und unterrühren.
  3. Hackfleischmischung mit Gewürzen und Olivenöl abschmecken.

Ab in den Ofen

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und per Hand kurz durchkneten. Eine glatte Unterlage mit Mehl bestauben und "jeweils eine Hand voll" Teig darauf zu dünnen Fladen ausrollen. Fladen mit Hackfleisch Mischung dünn aber vollständig bestreichen und im Ofen nacheinander für ca. 5 Minuten knusprig backen.

Fladen noch ofenfrisch mit gehackter Petersilie und Zwiebelstücken bestreuen, mit Olivenöl (probieren Sie doch mal unser naturbelassenes Bio-Olivenöl nativ extra von Oelea) und Zitrone beträufeln und heiß servieren.

Interessantes zum Thema Olivenöl

  • Kaltgepresstes Olivenöl

    Die Hinweise "Olivenöl kaltgepresst" oder kaltextrahiert sind keine besonderen Qualitätsmerkmale, sondern vielmehr Standard in der heutigen Olivenöl-Herstellung. weiterlesen
  • Online kaufen: Hier können Sie Oelea Olivenöl versandkostenfrei bestellen

    Über Oelea Olivenöl

    Die Gründer von Oelea Olivenöl importieren erntefrisches griechisches Bio-Olivenöl von allerhöchster Qualität ausschließlich von ausgesuchten Ölmühlen. weiterlesen
  • 5 Tipps, wie Sie ein gutes Olivenöl kaufen

    5 Tipps, wie Sie ein gutes Olivenöl kaufen

    Wenn Sie ein gutes Olivenöl kaufen möchten, sollten Sie unbedingt diese Hinweise beachten: Qualitätsunterschiede kann man oft schon von außen erkennen. weiterlesen
s