Wird Olivenöl aus ganzen Oliven hergestellt oder gepresst?

5€ Erstkunden-Rabatt

Kundenbewertung. Fordern Sie jetzt Ihren persönlichen 5€-Rabatt Gutschein mit unserer Ernte-Benachrichtigung für Ihre erste OELEA-Bestellung per E-Mail an.
Antwort:

Bei der Herstellung von Olivenöl werden die ganzen Oliven mit Fruchtfleisch, Stein und Keimling gepresst. Die Steine werden vor der Pressung nicht entfernt, denn sie enthalten das beste und meiste Öl.

Im Gegensatz zu anderen Speiseölen wird Olivenöl nämlich nicht nur aus den Samen, bzw. Steinen oder Kernen gewonnen, sondern aus der ganzen Frucht kaltgepresst oder kaltextrahiert.

  • Nur 15-30% des Öls befindet sich im Fruchtfleisch der Olive, der Rest besteht aus Wasser. Allerdings gehen beim Mahlen der Olive viele der gesunden Inhaltsstoffe in das Öl über.
  • Der Keimling der Olive wiederum enthält den höchsten Anteil Öl und vor Allem der gesunden ungesättigten Fettsäuren wie Ölsäure.
  • Der harte Kern des Keimlings enthält nur wenig Öl, allerdings hilft er beim Mahlen das Öl aus Keimling und Fruchtfleisch gut zu vermischen.

Weitere Fragen

Interessantes zum Thema Olivenöl

  • Olivenöl Dichte - Bildquelle aaronamat / 123RF Lizenzfreie Bilder

    Olivenöl Dichte

    Olivenöl hat eine Dichte von 0,91 g/cm3 bei Normalbedingungen (Temperatur 20 °C, Druck 1013 mbar). Ein Liter Olivenöl wiegt somit 910 Gramm. weiterlesen
  • Olivenöl Analyse: Peroxidzahl - So wird Olivenöl ranzig

    Olivenöl Analyse: Peroxidzahl

    Die Peroxidzahl (POZ) sagt aus, ob das Olivenöl Luft-Oxidation ausgesetzt war. Bei Olivenöl nativ extra darf die Peroxidzahl maximal 20 mmol/kg betragen. weiterlesen
  • Olivenöl Analyse: Oleocanthal

    Oleocanthal ist ein Olivenöl-Inhaltsstoff der hauptsächlich für den bitteren Geschmack und einige gesundheitsfördernde Eigenschaften verantwortlich ist. weiterlesen
s