Wie hoch ist der Säureanteil?

Oelea Olivenöl probieren

5-Sterne Olivenöl mild fruchtig.
5€ Rabatt* für die erste Bestellung. Einfach Newsletter abonnieren und Gutschein-Code erhalten.
Antwort:

Die kurze Antwort:
Unsere aktuelle Ernte Oelea Bio Olivenöl nativ extra hat einen Säuregehalt von 0,44%

Die richtige Antwort:
Der Säuregehalt alleine sagt nichts über die Qualität eines Olivenöls aus - vergleichbar wie der Alkoholgehalt über einen Wein. Guter Wein hat weder möglichst wenig, noch möglichst viel Alkohol. So ist es auch mit dem Säuregehalt bei Olivenöl. Ein zu hoher aber auch ein auffallend niedriger Wert KANN einen Hinweis auf Qualitätsmängel geben. Allerdings ist nur in Verbindung mit anderen Werten eine echte Einschätzung möglich.

Der Säuregehalt von Oelea Olivenöl:
Bei der Auswahl unseres Olivenöls achten wir bei Oelea neben einer EINWANDFREIEN Qualität des Olivenöls besonders auf einen harmonischen, fruchtig milden Geschmack. In der Regel stammt unser Öl von optimal gereiften Koroneiki-Oliven. Reifere Oliven, die mehr fruchtige Aromen, haben führen gleichzeitig zu einem etwas höheren Anteil von freien Fettsäuren. Sprich ein niedriger Säuregehalt ist oft auch ein Zeichen für eher bitteres scharfes Öl. Auch wir verwenden hin und wieder gerne bittere und scharfe Öle in der Küche. Diese Öle dominieren aber geschmacklich sehr stark. Oelea Bio Olivenöl nativ extra passt mit seinem mild fruchtigen Aroma harmonischer zum Geschmack verschiedenster Speisen und unterstreicht diesen.

Allgemeine Aussagekraft des Säuregehalts:
Als Laborwert hat der Säuregehalt in den letzten Jahren sehr viel Aufmerksamkeit bekommen. Laut der Europäischen Verordnung zur Vermarktung von Olivenöl ist es aber eigentlich sogar untersagt den Säuregehalt allein zu nennen und den Wert damit quasi als Marketingmaßnahme zu missbrauchen. Zitat: "Die Angabe des Säuregehalts bzw. des Säurehöchstgehalts ist nur zulässig, wenn daneben die nach der Verordnung (EWG) Nr. 2568/91 bestimmten Werte der Peroxidzahl, des Wachsgehalts und der Absorption im Ultraviolettbereich in gleicher Schriftgröße und im gleichen Sichtfeld angeführt werden."

Der Grund für dieses Verbot: Der Säuregehalt lässt sich relativ leicht manipulieren und beeinflussen.

Weitere Fragen

Das könnte Sie auch interessieren

×
Ernte-Benachrichtigung und 5€-Gutschein erhalten