So schützt Olivenöl vor Thrombosen, Schlaganfall und Herzinfarkt

5€-Rabatt Gutschein & Ernte-Benachrichtigung anfordern

Fordern Sie jetzt einen persönlichen 5€-Rabatt Gutschein für Ihre erste OELEA-Bestellung per E-Mail an. Wir benachrichtigen Sie außerdem im Frühjahr sobald unser erntefrisches Olivenöl eintrifft.

Olivenöl nativ extra gesund? Schützt es vor Thrombosen Schlaganfall und Herzinfarkt?

Eine gerade im Magazin Nature erschienene Studie zeigt wie Olivenöl unser Blut flüssig hält. Blutklumpen, die z.B. durch Stress und ungesunde Ernährung entstehen, führen zu Thrombosen, Schlaganfall und Herzinfarkt - dieser Vorgang ist auch als Thrombozytenaggregation bekannt.

Ungesättigte Fettsäuren halten unser Blut flüssig

Die Studie untersucht allgemein wie Lebensmittel mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren das Verklumpen von Blut verhindern und damit unser Herz und Gehirn vor Infarkten schützen können.

Im Zentrum der Studie steht ein kleiner Eiweißbaustein namens Apolipoprotein A-IV (gesprochen "Apo-lipo-pro-te-in a-vier" kurz ApoA-IV). Dieses Eiweiß ist ein natürlicher Schutzmechanismus unseres Körpers gegen Thrombosen. In unserem Körper folgt ApoA-IV dem circadianen Rhythmus, d.h. dem natürlichen Wechsel von Tag und Nacht. Unser Körper bildet ApoA-IV um unser Blut im Schlaf flüssig zu halten.

Kanadische Wissenschaftler des Keenan Research Centre for Biomedical Science haben nun herausgefunden, dass genau dieses ApoA-IV im Dünndarm auch nach dem Verzehr von Lebensmitteln mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren (z.B. bestimmte Sorten Olivenöl) gebildet wird.

Blutklumpen entstehen wenn sich unsere Blutplättchen (Thrombozyten) mit Fibrinogen verbinden. Dieser wichtige Vorgang schützt uns bei Verletzungen vor dem Verbluten. Leider ist es genau der gleiche Vorgang der auch zu Thrombosen und damit Schlaganfall und Herzinfarkt führt. Apolipoprotein A-IV verhindert das Verklumpen indem es bestimmte Rezeptoren auf der Oberfläche der Blutplättchen besetzt.

Interessantes zum Thema Olivenöl

s