New York Times: Wie in Italien Olivenöl gefälscht wird

Jetzt testen! 5€-Probier-Gutschein für Ihre erste Bestellung

Probieren Sie mal ein richtig gutes Olivenöl. Fordern Sie jetzt unsere Ernte-Benachrichtigung mit Ihrem persönlichen 5€-Rabatt Gutschein für Ihre erste OELEA-Bestellung per E-Mail an.

New York Times: Wie in Italien Olivenöl gefälscht wird

In einer interaktiven Infografik zeigt die New York Times wie in Italien Olivenöl gefälscht wird.

Ein Großteil des Öls, welches als Italienisches Olivenöl verkauft wird stammt demnach gar nicht aus Italien, sondern aus Ländern wie Spanien, Tunesien oder Marroko. Italien, so die New York Times, ist der größte Olivenöl-Importeur. Dort wird das Olivenöl zudem mit Sojaöl oder anderen Billigölen oder Beta-Carotin verschnitten und dann als Italienisches Olivenöl weiterverkauft.

Zur Infografik: Extra virgin suicide

Interessantes zum Thema Olivenöl

  • Gazpacho nach Oelea Rezept: Eine leckere kalte spanische Tomaten-Gemüsesuppe

    Tapas Rezept: Gazpacho Andaluz

    Frische Gazpacho mit reifen Tomaten, kühler Gurke, duftender Paprika, Zwiebel und Knoblauch, reichlich Olivenöl und wer mag mit einem Hauch Kreuzkümmel. weiterlesen
  • Online kaufen: Hier können Sie Oelea Olivenöl versandkostenfrei bestellen

    Über Oelea Olivenöl

    Die Gründer von Oelea Olivenöl importieren erntefrisches griechisches Bio-Olivenöl von allerhöchster Qualität ausschließlich von ausgesuchten Ölmühlen. weiterlesen
  • Olivenöl zum Braten bestens geeignet

    Olivenöl zum Braten bestens geeignet

    Aus gesundheitlicher Sicht eignet sich Olivenöl zum Braten sehr gut ✓ Entscheidend ist der Rauchpunkt. Je nach Sorte kann man Olivenöl bis zu 230°C erhitzen. weiterlesen
s